Hauptschule Bünde
 Hauptschule Bünde

Hauptschule stimmt auf das Fest der Feste ein
Lichterglanz, Musik, Leckereien und originelle Theateraufführung fanden großes Interesse

 

Bünde (fei). Lichterglanz, Musik, Weihnachts-Leckereien und viele Gäste belebten jetzt die Räume der Hauptschule Bünde. Schülerinnen und Schüler hatten zu einem gemütlichen Nachmittag eingeladen, um Freunde und Förderer auf das anstehende Weihnachtsfest einzustimmen.
Das gelang bereits im Foyer der Schule. Zum Aufwärmen wurden dort heiße Getränke angeboten, selbst gebackene Kekse machten das Advents-Menü perfekt und selbst die Suche nach noch fehlenden Weihnachtsgeschenken endete vielfach mit Erfolg. Anschließend ging es in die Schulaula, wo die Wahlpflichtgruppe „Theater“ der Jahrgangsstufe 7 die Aufführung eines „adventlichen Theaterstücks“ angekündigt hatte.
Schulleiterin Brigitte Lubitz nannte es ein „bayrischen Traditionsstück“, das sich als ein originell inszeniertes Krippenspiel entpuppte.  Die allseits bekannte Geschichte von Maria und Josef, die sich auf den Weg zur Volkszählung nach Bethlehem machen und dort in einem Stall die Geburt Christi erleben, war mit allerlei Besonderheiten gespickt. So erschienen die Heiligen drei Könige stets in Begleitung eines Sekretärs, alle Szenen wurden von einem Engel angekündigt und die Huldigung des Jesus-Kindes kam ohne Ochsen und Esel aus. Absoluter Höhepunkt war jedoch die Darstellung des Bethlehemer Straßenlebens. Gaukler, Jongleure und Akrobaten erfüllten die Szenerie  und  erhielten  für  ihre  Kunst-
stücke verdienten Sonderapplaus. Auch wenn die Schauspieler die ein oder andere Text-Unsicherheit offenbarten, wurde das zahlreich erschienene und teils recht unruhig wirkende Publikum doch bestens unterhalten.
Umrahmt wurde die Aufführung von gesanglichen Darbietungen der Wahlbereichsgruppe „Musik“ der zehnten Klassen. Begleitet von Gitarre, Bass und Piano, interpretierten die jungen Musiker Pop-Klassiker wie John Lennons „Imagine“ oder Ralph McTells „Streets of London“ und gaben ihren Zuhörern somit weihnachtliche Botschaften von Nächstenliebe und Frieden mit auf den Weg.
Neue Westfälische vom 15.12.2008

Gaukler, Jongleure und Akrobaten erfüllten die Szenerie und erhielten für ihre Kunststücke verdienten Sonderapplaus.            Foto: Werner Meier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hauptschule Bünde