Hauptschule Bünde
 Hauptschule Bünde

Lebensfreude stärken: Klangpädagogin Birgit Sundermeier arbeitet mit Kindern der Hauptschule.

Die Welt ist Klang
Pilotprojekt für den 6. Jahrgang an der Hauptschule Bünde

 

Bünde (nw). Ausgewählte Schülerinnen und Schüler aus dem 6. Jahrgang der Hauptschule Bünde nehmen an einem klangpädagogischen Pilotprojekt teil, das von der Klangpädagogin Birgit Sundermeier geleitet und finanziell von der Sparkassenstiftung unterstützt wird.

Schon viele Kinder leiden heute unter Stress. Dieser Faktor beeinträchtigt ihre Gesundheit und Lernfähigkeit besonders da, wo Angst und Gefühle der Bedrohung und Unsicherheit eine Rolle spielen. Lern- und Konzentrationsstörungen sind häufig die Folge. Die Hauptschule Bünde dankt der Sparkassenstiftung, dass sie dieses Pilotprojekt für sechs Monate finanziert und somit der Schule und den Kindern die Chance gibt, neue Wege gehen zu können.
Ziel ist, die Persönlichkeit der Kinder zu stärken, ihr Wohlbefinden, ihre Lebensfreude sowie ihre Leistungs- bereitschaft zu steigern. Wichtig weiter, sich selbst und sich gegenseitig zu akzeptieren, Schwächen abzubauen sowie Stärken zu entwickeln. Klänge wirken
immer ganzheitlich. Wenn verschiedene Belastungen und Krisen des Lebens sich in körperlichen und seelischen Leiden manifestieren, können Klänge der Klangschalen und die Klangmassage ein wohltuendes und unterstützendes Angebot sein.

Die Verwendung von Klängen ist nicht neu. In Asien sagt man „Nada Brahma“ – die Welt ist Klang und das ist wörtlich zu verstehen. Materie, so auch der Mensch, stelle Schwingung dar. Aus diesem Blickwinkel ist zu verstehen, das Klänge seit je her eine wichtige Bedeutung im Leben der Menschen haben und dass sie uns auf besondere Weise ansprechen.
Die besondere Wirkung obertonreicher Klänge, wie durch Klangschalen erzeugt, wird unter anderem darin vermutet, dass sie den Klängen, wie sie ein Ungeborenes im Mutterleib vernimmt, sehr ähnlich ist. Die Wirkung einer Klangmassage, der „Peter Hess- Klang-massage“, wurde auf Stressverarbeitung und gesundheitliches Körperbild wissenschaftlich untersucht.

Diese Pilotstudie lieferte positive Belege zur Wirkung der Klangmassage. Die sieben ausgewählten Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Bünde arbeiten eine Stunde in der Woche mit Birgit Sundermeier. Eingesetzt werden dabei verschiedene Klangschalen, Gongs und Zimbeln, die auch durch ihren freien Gebrauch zu einer fröhlichen und ungezwungenen Gruppenarbeit beitra- gen. Lösungsorientierte Methoden der Klangpädagogik werden entsprechend des individuellen Förderbedarfs eingesetzt. Die Kinder fanden schnell Vertrauen in das Klangprojekt mit seinen ursprünglichen Klängen und arbeiten mit großer Freude und Aufmerksamkeit. Dabei lassen sie sich von Klangmassagen, Klangreisen wie auch von verschiedenen Experimenten und Spielen mit Klängen inspirieren und nehmen einen Raum von Sicherheit und Geborgenheit wahr.

 

Foto: Sundermeier
Text: Neue Westfälische/Tuminski
12. Februar 2011

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hauptschule Bünde