Hauptschule Bünde
 Hauptschule Bünde

Lieferten gestern die in der Schülerfirma hergestellten Bänke aus (hinten von links): Dominik Pfeiffer, Niko Ortmann, Amil Severi, Michael Kokoscha sowie Daniel und Lukas Johanning. Über die neuen Sitzgelegenheiten freuen sich die Grundschüler (sitzend von links) Connor, Sergio, Johanna und Erik. Die Bänke werden für die morgendliche Gesprächsrunde genutzt. Foto: Hilko Raske

Solide Sitzgelegenheit
Schülerfirma der Hauptschule liefert in Spradow selbst gefertigte Bänke aus

Von Hilko Raske
Bünde (BZ). Eine feste Einrichtung an der Grundschule Spradow ist der morgendliche Gesprächs-kreis. Jetzt können sich die Jungen und Mädchen noch mehr darauf freuen. Gestern lieferte die Schülerfirma der Hauptschule Bünde neue Bänke für die Gesprächskreise aus.

Die Schülerfirma der Hauptschule Bünde, gebildet aus der Klasse 10A2, gliedert sich in die Abteilungen Gestaltung, Schülercafé und Holzwerkstatt. Dort freut man sich über eine gute Auftragslage - immer mehr Grundschulen und Kindergärten kaufen die Holzbänke, die von der Schülerfirma hergestellt werden.
Die Bänke, die aus einer Buchen-Leimholzplatte beste- hen, sind gedübelt, verleimt und verschraubt. Darüber hinaus werden sie noch durch eine Verstrebung stabilisiert. Mit anderen Worten: Diese Bänke sind robust und widerstehen selbst den Beanspruchungen des Schul-betriebs.
Jede Bank wird von den Schülern nach Maßvorlage exakt zusammengebaut. »Sehr viel Mühe verlangt die Oberflächenbehandlung. Zweimal grundieren, dann lackieren und immer wieder schleifen. So können schnell sechs bis acht Stunden für die Herstellung einer Bank zusammenkommen«, berichtet Techniklehrer Hajo Zierenberg, der die Holzabteilung der  Schülerfirma leitet.c
Dass die Schülerfirma gute und robuste Ware liefert, hat sich herumgesprochen. So sind die Grundschulen in den Bünder Ortsteilen Ennigloh, Südlen- gern, Dünne und Spradow zu treuen Kunden der Schülerfirma geworden. Auch Haupt- und Realschulen aus Vlotho und Herford haben Bänke bei der Schülerfirma bestellt. Die Besonderheit, dass Schüler für Schüler produzieren, ist zu einem Markenzeichen der Schülerfirma der Bünder Hauptschule geworden. »Auf Wunsch fertigt die Holzab-teilung der Schülerfirma neuerdings auch Bänke für Erwachsene nach individuellen Maßvorgaben«, informiert Hajo Zierenberg.
Aber nicht nur im Bereich Holzverarbeitung ist die Schülerfirma aktiv. Die Textilab-
teilung, die von Lehrerin Magret de Boer geleitet wird, stellt Schultüten für Schulanfänger, Sandpuppen und Teddys her. In der schuleigenen Fahrradwerkstatt werden unter Anleitung eines Zweiradme-chanikers Fahrräder repariert oder wieder verkehrssicher gemacht. In den übrigen Fachunterricht fließen immer wieder firmenspezifische Tätigkeiten und Aufgaben ein. Im Deutschunterricht wird Werbung entworfen und werden Briefe an Kunden geschrieben, in Mathematik unter anderem Materialbedarf ermittelt oder Kosten kalkuliert, in der Arbeitslehre zum Beispiel Arbeitsverträge erklärt.
 
Bünder Zeitung vom 20.01.2012
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hauptschule Bünde