Hauptschule Bünde
 Hauptschule Bünde
Gerüstet für die SV-Arbeit
Schülersprecher-Seminar der Haupt- und Förderschulen des Kreises
Bünde (BZ). Themen eines dreitägigen Schülersprecher-Seminars der Haupt- und Förderschulen des Kreises sowie der Gesamtschule Hüllhorst waren in der Stätte der Begegnung in Vlotho der Umgang mit gesetzlichen Grundlagen, die Zusammenarbeit innerhalb der Kreis-Schülerselbsverwaltung und das »Handwerkszeug« für das Amt.
In einer ersten Phase lernten sich die gewählten Schülervertreter mit Hilfe von Kooperationsübungen und Planspielen kennen, stellten ihre SV-Aktivitäten vor und benannten »Baustellen« für die weitere Arbeit.
Die rot-grüne Landesregierung hat zum Schuljahr 2011/12 das Schulgesetz geändert, in dem sie die Drittelparität in der Schule wieder einführte. Hierin bekommen die gewählten Schüler- und Elternvertreter ein stärkeres Gewicht. Die Seminarleitung unter Johannes Schröder (Stätte der Begegnung e.V.) und Elke Schoenfelder und Eckhard Schröter (Hauptschule Bünde) ließ die Schüle und Lehrer in einem Rollenspiel diese Veränderung darstellen. »Uns wurde durch das Rollenspiel deutlich, welchen Stellenwert Schüler und Eltern mit dem neuen Schulgesetz erhalten und dass in Zukunft unsere Wünsche besser umgesetzt werden können«, stellten die Schülersprecher der Hauptschule Bünde überrascht fest.
In einer zweiten Phase setzten sich alle mit dem Bereich »Engagement und Mitarbeit in unserer Gesellschaft« am konkreten Thema »Deutschland. Mein Land?« auseinander. Die heutige Zusammensetzung der Schullandschaft wird zunehmend geprägt durch eine Vielfalt verschiedener Nationalitäten. Dies erfordert von den Schülern und Lehrern ein hohes Maß an Toleranz und Verständnis. Am Beispiel einer jungen Ausländerin, die in Deutschland aufgewachsen ist und eine Ausbildung absolviert, wurde das Pro und Kontra der deutschen Staatsbürgerschaft diskutiert. Am Ende stellte sich heraus, dass es für den weiteren Lebensweg in Deutschland notwendig ist, die deutsche Staats-bürgerschaft zu besitzen. Zukunfts-chancen in unserem Land besitzt derjenige, welcher sich erfolgreich integriert und politisch handelt. Dies kann im Schullalltag über die Mitarbeit in der SV eingeübt werden.
Im Anschluss daran erarbeiteten die Schüler gemeinsam mit ihren Lehren Fahrpläne für anstehende SV-Aktivitäten. Besonders rege Diskussion entwickelte sich bei dem Vorschlag eines Schüler-Lehrer-Feedback-Projektes, das mitt- lerweile schon an einigen Schulen in NRW erfolgreich gestartet ist. Ein solcher Feedback-Prozess kann bestehende

unterrichtliche Praxis verbessern und zu einer Veränderung des Rollenverständnisses von Lehrkräften beitragen. Die Schülersprecher sahen nur Vorteile in der Feedback-Kultur. »Wir merken auf diese Art und Weise, dass es um uns geht, wir fühlen uns ernst genommen und empfinden es als positiv, wenn sich Lehrer öffnen und eventuelle Schwachstellen zugeben«, war die einhellige Meinung auf Schülerseite. Ernsthaft diskutiert wurden folgende Fragen: Wie kann Feedback gelingen? Wie überwindet man den Widerstand im Lehrerkollegium? Wer bekommt die Ergebnisse der Fragebögen? Kann man Schülern wirklich zutrauen, eine Bewertung zum Unterricht abzugeben und steht der Aufwand im Verhältnis zum Ergebnis?
Am Ende der Arbeitstagung waren sich alle Schülersprecher, SV-Lehrer sowie die Seminarleitung einig, dass dies eine gelungene Veranstaltung war, die durch lebendige Diskussionen zu guten Ergebnissen geführt hat, in dem man sich - trotz unterschiedlicher Schulformen - wertgeschätzt hat. »Das allgemeine öffentliche Klischee über das Niveau der Haupt- und Förderschulen ist in diesem Seminar widerlegt worden. Alle beteiligten Schüler haben eine positive Visitenkarte abgegeben«, betonten die SV-Lehrer.

 Bünder Zeitung vom 19.10.2011

 

 
Programm des Schülersprecherseminars:
• „Mit Engagement erreicht man mehr!“
• Erfahrungsaustausch: Was läuft in Sachen SV an den verschiedenen Schulen?
• Aktuelles und Grundsätzliches in und aus der Schulpolitik: Drittelparität wieder eingeführt! Was heißt das?
• Begegnen und bewegen
• Engagement und Mitarbeit in unserer Gesellschaft: „Deutschland. Mein Land?"
• Workshop: Herausfinden, was Jugendliche bewegt
• Wie können wir das Engagement in unsere Schulen bringen?
• Mit-Mach-Show: Jede/r kann doch irgendetwas!
• Was nehmen wir mit in unsere Schulen? Wie gestalten wir die Umsetzung im Alltag
• Kooperationen zwischen Schulen – Planungen auf Kreis-Ebene 2011/12
 

 

Kreis – SV  Termine im Schuljahr 2011/ 2012

• Kreis-SV Herford fährt vom 15. – 17. Februar 2012 nach Berlin. (Highlight des Schuljahres!!!)
• Werretalschule Löhne veranstaltet in der Woche vom 26. – 30. März 2012 ein spannendes Fußballturnier
• Die Eickhofschule Schweicheln lädt zu einem Beach-Volleyball-Turnier ein.
• Das nächste Kreis-SV Schülersprecherseminar findet vom 24. – 26. Oktober 2012 in Vlotho statt.

 

Fotoalbum
(Fotos Schoenfelder)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hauptschule Bünde