Hauptschule Bünde
 Hauptschule Bünde

Hütchen auf: Die Schüler hatten unter anderem die Aufgabe, aus Zeitungspapier Papierhüte zu basteln.

Gemeinsam Stärke bewiesen
Hauptschule Bünde feiert gelungenes Spielfest

 

Bünde. Wer kann sich anziehen? Wer kann leere Flaschen in eine Kiste einsortieren? Wer kann einen Knopf annähen? Na, das kann doch wohl jeder – oder etwa nicht? Fakt ist: das kann längst nicht jeder, jedenfalls dann nicht, wenn er die Flaschen mit den Füßen aus einer Kiste in die andere sortieren muss. Oder wenn der Anziehvorgang mit der Stoppuhr begleitet wird, die Klamotten mehr als gewöhnungsbedürftig sind und außerdem von vier Leuten nacheinander an- und ausgezogen werden müssen.

26 solcher Aufgaben hatten die Schülermannschaften der Hauptschule Bünde zu bewältigen und sie waren mit Feuereifer dabei, ihre Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Angefeuert von Eltern und Geschwistern setzten die aus Schülern aller Jahrgangsstufen zusammengesetzten Mannschaften ihren

 

ganzen Ehrgeiz in die Lösung der gestellten Aufgaben. Hüte aus Zeitungen mussten gefaltet, Kochlöffel mit den Beinen weitergegeben werden, die feine Nase wurde durch das Erschnuppern von Gewürzen überprüft, die Geschicklichkeit beim Fahrradhindernisfahren und beim Stelzenlauf nachgewiesen. Vorbereitet worden war der gesamte Parcours von den SV-Lehrern Elke Schoenfelder und Stefan Struckmeyer, betreut wurden die einzelnen Stationen von Lehrerinnen und Lehrern. Das von der Schülerverwaltung (SV) organisierte Spielfest im Sommer ist mittlerweile zu einer schönen Tradition an der Hauptschule Bünde geworden. Die Unterstützung der Eltern in Form von selbstgebackenem Kuchen für ein Riesen-kuchenbüffet tat am Freitag das Ihre zum Zusammenhalt der Schulgemeinschaft. 

Neue Westfälische vom 6. Juni 2012
Fotos: Werner Meier

Der Riesenkicker war sehr beliebt und sorgte für beste Unterhaltung.

 

Fotoalbum:

Sport- und Spielfest
Fotos: Werner Meier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hauptschule Bünde