Hauptschule Bünde
 Hauptschule Bünde

 

1971/1972

 

 

In diesem Schuljahr gab es verstärkt Probleme mit der „Schuldisziplin". Dies belegt die Einberufung einer erweiterten Konferenz zu diesem Thema, an der neben dem Lehrerkollegium auch Vertreter der Elternschaft und der Schülermitverwaltung teilnahmen. Gute Ratschläge und brauchbare Hilfen wusste leider niemand zu geben.
Am 21.06.1972 wurde Herr Rektor Harrass in einer großen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet. Nachfolger von Herrn Harrass wir ab dem Schuljahr 72/73 der bisherige Rektor der Hauptschule Spradow, Herr Meißner. Durch die Zusammenlegung der Hauptschulen Ennigloh und Spradow zur neuen Hauptschule Bünde-Nord ist Herr Meißner für diese Aufgabe frei geworden.

 

Rektor Harrass bei der Verabschiedung:
„Unter der Jugend fühle ich mich wohl!“

Der Leiter der Hauptschule Bünde-Mitte wird an der Bünder Sonderschule weiter unterrichten

Bünde. Nach einer Dienstzeit von vierzig Jahren wurde gestern in der Aula der Hauptschule Bünde-Mitte der Leiter dieser Schule, Rektor Kurt Harrass, in den Ruhestand versetzt. Zu der Feierstunde hatten sich außer dem Kollegium und Schülern der letzten Klassen Schulrat HolImann und als Vertreter der Stadt Bünde der Leiter des Schulamtes Grothaus, der stellvertretende Bürgermeister Wortmann und der stellvertretende Stadtdirektor Hagemeier eingefunden.

 

Schulrat Hollmann würdigte Rektor Harrass als einen Pädagogen mit außergewöhnlichen Qualitäten und mit einer weltweiten Erfahrung. Dabei erinnerte er an die Zeit während der ihm die Leitung der deutschen Schulen in Paraguay und in Barcelona oblag. Als ein Vorbild für alle Generationen habe Rektor Harrass mit beispielhafter Vitalität und Beweglichkeit im Dienste der Jugendbildung gewirkt. Diese Vitalität möge ihm noch lange erhalten bleiben, meinte der Schulrat und er dankte dem scheidenden Kollegen, dass er bereit sei, seine Arbeitskraft weiterhin zur Verfügung zu stellen. Rektor Harrass wird im kommenden Schuljahr an der Bünder Sonderschule für lernbehinderte unterrichten.
Konrektor Gustav Bergmeier sprach zunächst seinen persönlichen Dank aus für eine 22jährige erfolgreiche und erfreuliche Zusammenarbeit. Er stellte danach im Namen des Kollegiums der Hauptschule Bünde-Mitte die Bemühungen des Rektors um gute Zusammenarbeit heraus und sein Entgegenkommen gegenüber den Kollegen und allen anderen Mitarbeitern. Gute Wünsche für das Ehepaar Harrass beschlossen die Ausführungen.
Rektor Harrass selbst gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass er 45 Jahre lang unter jungen Menschen sein durfte und sich an ihnen messen konnte. Er dankte den Kollegen, die ihm in freundschaftlicher Verbundenheit gute Begleiter auf seinem Berufswege waren. "Ein solches Glück hat nicht jeder Schulleiter", sagte er.
Auch dem Schulrat dankte Kurt Harrass für das ihm entgegengebrachte Wohlwollen und die erwiesene Kollegialität. In seinen Dank schloss Rektor Harrass "alle guten Geister" ein die ihm täglich viel Arbeit abgenommen haben.

Unter der Jugend fühle ich mich jung", sagte er weiter, und dieser Satz mag bezeichnend für die Atmosphäre stehen, in der unter dem scheidenden Schulleiter gearbeitet wurde. Die größte Faszination habe eine besondere Aufgabe wahrend seines Berufsweges auf ihn ausgeübt, sagte Rektor Harrass zum Schluss, nämlich die, Kinder anderer Nationalitäten zur deutschen Sprache hinzuführen. Diese Aufgabe habe er sich auch später in der Erwachsenenbildung gestellt, an der er als Lehrender an der Volkshochschule mitwirkte.

Glückwünsche der Schülerschaft der Vertreter der Stadt und der Schulpflegschaft beschlossen die Feierstunde. s.v.
 

Neue Westfälische vom 21.06.1972
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hauptschule Bünde