Hauptschule Bünde
 Hauptschule Bünde

Bünderin siegt mit "Feuer und Flamme"
Schülerin gewinnt Quilt-Wettbewerb in England

Bünde(a.f.).
sssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssss
Erstmalig beteiligte sich die Hauptschule Bünde mit acht Schülern beim Internationalen Quilt - Wettbewerb in Birmingham und erreichte überraschend mit der 17-Jährigen Julia Kutschka (Klasse 10 A1) den ersten Platz.
Der Internationale Quilt-Wettbewerb findet jedes Jahr im Rahmen eines Patchworkfestivals der EQA (Zusammenschluss aller europäischen Patchwork-Gilden) vom 14. bis zum 17. August in England statt. Mit rund 20.000 Besucher

n ist das Patchworkfestival das größte dieser Art in Europa. In diesem Jahr wurde auch ein Wettbewerb in der Kategorie

"Junge Quilter" mit dem Thema "The elements" (Die Elemente) ausgerichtet, bei dem Julia mit ihrem Werk "Feuer und Flamme" die Jury überzeugen konnte.

"Auf die Idee zur Gestaltung des Quilts hat mich Frau Köster, meine Textillehrerin, gebracht' erzählt Julia. "Auf keinen Fall wollte ich ein klassisches Quilt machen, sondern eine eigene freie Idee umsetzen“, fügt die Schülerin hinzu.
In der Umsetzung wurden alle acht Schüler von der Deutschen Patchworkgilde unterstützt, die die Stoffe zur Verfügung stellte und die Kosten für die Anmeldung und den Transport der Textilarbeiten nach England und zurück übernahm. Eine dreiköpfige Jury bewertet die über 70 eingereichten Arbeiten aus den unterschiedlichen europäischen Ländern. Dabei wusste die Jury weder aus welchem Land eine Arbeit stammte noch wusste sie, ob die Arbeit von einem Mädchen oder Jungen gearbeitet worden war. "Wir kannten die Beurteilungskriterien der Jury vorher gar nicht" erklärt Julias Textillehrerin Renate Köster.
Die Jury bewertete die handwerkliche Ausführung, das Quilten und das Design, wobei für das Design die meisten Punkte vergeben wurden. Durch ihre kreative Idee konnte Julia in dieser Kategorie viele Pluspunkte bei der Jury sammeln. Die Ergebnisse der anderen Schüler, die sich mehr an den bekannten, klassischen Quilts orientiert hatten. erreichten
ebenfalls gute Ergebnisse vor allem in der Kategorie "Handwerkliche Ausführung ". Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich allen meinen Schülern zu einem nicht klassischen Quilt geraten"
sagt Renate Köster lachend. Aber nicht nur in der Kategorie „Design“ konnte Julia überzeugen, bei fast allen Kriterien erhielt ihr Quilt die Note „exzellent“.

 

Als Gewinnerin kann sich Julia nun über eine Nähmaschine freuen.

Schulleiterin Brigitte Lubitz hofft jetzt, dass Julia ihr Werk der Schule als Leihgabe "zur Verschönerung der Schule abtritt.
"Ich kann aber auch verstehen, dass sie ihren Quilt gerne selbst zu Hause haben möchte“, sagt die Schulleiterin. „Mal sehen, für eine bestimmte Zeit würde ich auf jeden Fall mein Quilt zur Verfügung stellen" antwortete Julia.


                                                             (Neue Westfälische vom 09.09.2008)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hauptschule Bünde