Hauptschule Bünde
 Hauptschule Bünde

Mit Durchblick: Wer sich auskennen will im Wald, muss zuerst lernen, richtig zu beobachten. Das haben die Jugendlichen getan unter der Anleitung von ehrenamtlichen Naturschützern.

Einblick ins Ehrenamt

Aktionstag: Hauptschüler schnuppern in verschiedene Berufe hinein, in denen es um das Wohl von Mensch, Tier und Pflanzenwelt geht

Bünde. Die Schülervertretung der Hauptschule Bünde organisierte jetzt einen Aktionstag, um Schülern Einblicke in verschiedene Einrichtungen mit ehrenamtlicher Tätigkeit zu ermöglichen, die das Leben von Menschen retten, Tiere artgerecht behandeln und Pflanzen schützen. „Wir leben in einer Zeit, in der es wichtig ist, Verantwortung und Empathie für Menschen, Tiere und Pflanzen zu übernehmen, denn jedes Lebewesen hat seine ganz bestimmte Bedeutung und alle hängen voneinander ab. Durch praktisches Tun sollen die Jugendlichen erkennen, dass lebensrettendes Handeln gar nicht kompliziert sein muss und jeder Mensch Leben retten kann. Freiwilliges Engagement ist ein Bestandteil unserer Gesellschaft eine Möglichkeit für uns alle, unsere (Um)Welt mitzugestalten und zu verbessern“, erklärte Lehrerin Elke Schoenfelder.

Bei Friedhelm Diebrok, dem Vorsitzenden vom NABU Herford, ging es um die Pflanzenwelt: Wie wird gesät, wie umgetopft und wie gepflegt? Im Biologiezentrum

Bustedt stand der Artenschutz heimischer Vögel und Amphibien mit Kursleiter Holger Stoppkotte und die Bestimmung und Beobachtung der Tiere mit Profiausrüstung im Fokus.

Im Tierheim Ahle ging es um den artgerechten Umgang mit Haustieren. Am Lehrbienenstand im Museumsgarten informierte Hans-Dieter Stevens vom Imkerverein über Bienenvölker, die für die Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen sorgen. „Ich habe zum ersten Mal Waben halten dürfen und durch Probieren erkannt, dass es schon nach Honig schmeckt“, sagte Schülersprecherin Vanessa Michalik Bergmann.

Rosemarie Kellermeier, Leiterin des DLRG-Bezirks nördliches Ostwestfalen und Lehrerin an der HS Bünde, informierte ihre Gruppe über die Kernaufgaben der DLRG und über praktisches Handeln in Notsituationen. Die Rettung „hilfloser Personen“ im Bünder Freibad war das Highlight. Alles Notwendige zum Thema „Fit in Erster Hilfe“ und „Schulsanitäter“ brachten Mitarbeiter des 

DRK Bünde ihren Gruppen näher: Wie gehen wir in einer Notsituation vor? Was ist beim Verletzten zu überprüfen? Welche Maßnahmen sind in welcher Reihenfolge durchzuführen?

Auch ein Besuch beim THW stand auf dem Programm, Im Gerätehaus Ahle der Freiwilligen Feuerwehr bekamen sie von Rüdiger Meier Einblicke in die Arbeitswelt der Feuerwehr. Unter Anleitung von Löschgruppenführer Sven Kuhlmann übten alle unter anderem den richtigen Umgang mit dem Feuerlöscher, indem sie einen simulierten Mülleimerbrand an dem Firetrainer bekämpften.

„Der Aktionstag war richtig super. Wir konnten – je nach Interessenslage – ein Angebot wählen. Gelernt haben wir, dass man oft mit einfachen Dingen schon etwas Gutes bewirken kann“ , so das Fazit der Schülervertretung

 

Neue Westfälische vom 02.07.2019

 

Fotoalbum 
(Fotos Schoenfelder)

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hauptschule Bünde