Hauptschule Bünde
 Hauptschule Bünde

Entdecken, Nachdenken oder Nachfragen erwünscht!

Zehntklässler besuchen die DASA Arbeitswelt Ausstellung

Bünde. Im Rahmen der Berufsorientierung informierten sich die Abschlussklassen der Hauptschule Bünde und ihre Klassenlehrer*innen Rosemarie Kellermeier, Elke Schoenfelder und Stefan Struckmeier über die Arbeitswelt im Wandel der Zeiten und menschengerechte Gestaltung in der beeindruckenden DASA Arbeitsweltausstellung in Dortmund. Darüber hinaus konnten sich die Jugendlichen auf eine Arbeitswelt einstimmen, die ihnen in den kommenden Jahren einiges abverlangen wird.

In der – durch die Stechuhr bestimmten - staubigen und strengen Arbeitswelt im Zeitalter der Industrialisierung erfuhren die Schüler*innen hautnah, welchen zahlreichen Gefahren die Arbeiter*innen damals ausgesetzt waren. Auch der harte Kampf um 

bessere Arbeitsbedingungen und die - heute selbstverständlichen – Errungenschaften wie Sozialversicherung, Gewerbeaufsicht, Berufsgenossenschaften oder Unfallver-hütung wurden den Jugendlichen bewusst gemacht.

Anschließend erkundeten die Gruppen mit Ausstellungs-Guides neben der Logistik-Branche, das Baugewerbe und die computergesteuerte Industrieproduktion. Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz war bei dem Rundgang durch die verschiedenen Ausstellungshallen ein wichtiges Thema. Um anschaulich zu machen, wie schon junge Menschen durch falsche Bewegungen an Rückenleiden erkranken können, mussten Schüler demonstrieren, wie sie beispielsweise Getränkekisten hochheben. Deutlich wurde, dass sich der

 

Arbeitsmarkt und die Berufswelt auch in Zukunft weiterentwickeln werden. Der technologische Fortschritt stellt immer neue Ansprüche an die Arbeitnehmer*innen und setzt ständiges Lernen voraus. Wer sich dem verweigert, wird ebenso auf der Stecke bleiben, wie Personen ohne Schulabschluss und Berufsbildung. Auch die beruflichen Belastungen werden sich verändern. Es müssen deshalb Strategien entwickelt werden, um die steigende Zahl der psychischen Erkrankungen zu begrenzen.

„Besonders gut gefielen uns die Mitmach-Stationen. So konnten wir einen Bagger fahren, einen LKW durch die Straßen einer Stadt lenken. Wir haben viel über die Arbeitswelt erfahren“, bemerkte Schülerin Saskia Heusohn am Ende des DASA Besuches.

 

Pressebericht E.Schoenfelder

Die Bünder Hauptschüler waren zu Besuch in der DASA Arbeitsweltausstellung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hauptschule Bünde